Weitere Telefonsex Amateur Girls: Telefonsex Maria | Telefonsex Gina | Telefonsex Doreen                          Startseite
        *€ 1,99 Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend, Mobilfunk ggf. abweichend.

        *€ 1,99 Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend, Mobilfunk ggf. abweichend.

                       Weitere Telefonsex Amateur Girls: Telefonsex Maria | Telefonsex Gina | Telefonsex Doreen                          Startseite

 

+++ Hemmungslose, blutjunge Girls und einsame, erfahrene Hausfrauen warten hier und jetzt auf Deinen Anruf! +++

Maja, Jenny, Cindy, Anita, Rosi, Jaqueline und viele weitere, willige Gespielinnen bereiten Dir Lust ohne Tabus! Ruf jetzt an und genieße! Absolut *live*, absolut *unzensiert*, absolut heiß!

   
 

Liebesaffäre - Seitensprung und Sextreffen mit Frauen ...

Eine Liebesaffäre ist eine meistens sowohl von seelischer als auch körperlicher Liebe geprägte zwischenmenschliche Beziehung. Der Ausdruck Liebe steht hier für die romantische und leidenschaftliche Seite; der Ausdruck Affäre weist hingegen auf etwas Kurzfristiges, weniger Ernsthaftes hin.

Liebesaffären können allerdings auch zu einer langfristigen Liebesbeziehung führen. Prinzipiell ist die Verliebtheit das representative Gefühl für eine Liebesaffäre, welches für gewöhnlich zu Liebe und damit zur Liebesbeziehung führen kann, aber nicht zwingend muss. Ein Irrtum wäre es allerdings anzunehmen, dass jeder Liebesbeziehung automatisch auch eine Liebesaffäre vorausgehen muss. Dies ist zwar häufig der Fall, doch kann zum Beispiel auch aus einer langjährigen Freundschaft direkt eine Liebesbeziehung erwachsen. Dann etwa, wenn aus dem Gefühl der Freundschaft auf beiden Seiten langsam Liebe entsteht ohne vorerst eine körperliche Beziehung (Sex) miteinander einzugehen.

Psychologisch ist bei einer Liebesaffäre die emotionale Komponente vorherrschend. Dabei steht primär die Emotion um ihrer selbst willen im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und nicht so sehr der Partner. Die Authentizität der Erfahrung wird durch die Emotion bestimmt. Ein Egoismus der Emotionen kann sich sogar wie eine Art Spiel gebärden, was die tendenzielle Unbeständigkeit einer derartigen Beziehung erklärt.

Ethisch-moralisch erlangt der Begriff an Bedeutung, wenn Egoismus statt personaler Hingabe im Spiel ist und insbesondere dann, wenn einer der Partner gleichzeitig eine andere Liebesbeziehung führt. Dann aber liegt eine Form der Untreue vor, solange man einer Seite vorspiegelt, nur exklusiv für sie dazusein, während in Wirklichkeit eine unaufgedeckte Seitenbeziehung besteht.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Liebe